Vorhabenwoche: Eekholt

Der Wildpark Eekholt lädt ein, um heimische Tiere besser kennen zu lernen. Manchen Tieren kommt man fast ein bisschen zu nahe. Bei der Flugshow musste man sich schon mal ducken. Warum heißt der Wäschbär so wie er heißt? Wäscht er sich ständig? Wie erkennt man das höchst gestellte Tier im Wolfsrudel? Warum ist der Flug einer Eule nahezu geräuschlos? Diese und viele andere Fragen können die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5e und f nun beantworten. Naja, sollten sie beantworten können, wenn sie nicht zu müde für einen Antwort wären. Die Nacht war kurz, der Park ist recht groß und wäre da doch bloß das riesen Hüpfkissen nicht gewesen. 

Mir hat der Kurztrip viel Spaß gemacht.

Pw.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Julian (Donnerstag, 05 Oktober 2017 15:58)

    Coole auf aufZeichnungen

  • #2

    Tobi (Sonntag, 15 Oktober 2017)

    Tolle Fotos und ein cooles Erlebnis.

  • #3

    Celine (Montag, 20 November 2017 17:07)

    Es hat sehr viel Spaß gemacht mit der 5f und den Lehrern nur es war sehr laut am Abend wo wir schlafen sollten. was witzig war das Herr Awe vor der tür stand. Die Waschbären waren sehr süß und die Wölfe auch. die Flugschow hat sehr viel Spaß gemacht die anzugucken. die Rückfahrt war langweilig. Aber insgesamt war das ein sehr schöner Ausflug mit der Klasse und der 5f.

  • #4

    Celine (Dienstag, 21 November 2017 15:06)

    Frank war auch sehr nett. Und toll das wir in einen Tierpark gefahren sind weil wir ja die NaWi Klasse sind.