· 

Das goldene Bücherglas geht an ...

A. Celsius (Wikipedia)
A. Celsius (Wikipedia)

Für besondere Leistungen im Nawi-Unterricht wurde erstmals das goldene Bücherglas verliehen. Der Wanderpokal ging an eine Gruppe von fünf Mädchen der Klasse 5e. Sie lösten ein nicht einfaches Problem aus der Wärmelehre. Erst Anders Celsius löste 1742 das Problem der einheitlichen Temperaturmessung. Er nutzte dafür den Gefrier- und Siedepunkt von Wasser. Die Kinder haben ein Thermometer ohne Skalierung bekommen und sollten damit die unbekannte Temperatur von Wasser in einem gegebenen Bücherglas auf 1°C genau bestimmen. Die Mädchengruppe war einen Tick schneller als eine Gruppe Jungen.   

Info:

 Anders Celsius definierte 1742 die nach ihm benannte Temperatureinteilung Grad Celsius. Im Gegensatz zur heute verwendeten Celsius-Skala legte er den Siedepunkt von Wasser mit 0° und den Gefrierpunkt mit 100° fest. Erst später wurden die Fixpunkte der Skala vertauscht; heutzutage wird sie ausschließlich in letzterer Form verwendet. Das Revolutionäre war, dass Celsius vorgeschlagen hatte, sie als universelle Skala zu benutzen, um Temperaturen in der ganzen Welt zu vergleichen: Im Gegensatz zu anderen Forschern notierte er bei der genauen Bestimmung der Fixpunkte auch den herrschenden Luftdruck und legte so genaue Messbedingungen fest (Q: Wikipedia).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0