Homepage von Apache OpenOffice
Homepage von Apache OpenOffice

In der Schule benutzen wir die gratis Präsentationssoftware von Apache OpenOffice. Wenn Du die Software auch zuhause nutzen möchtest, dann kannst Du die Software gratis herunterladen und auf Deinem PC oder MAC installieren. Achtung! Bitte frage Deine Eltern bevor Du weitermachst! Dazu gehst Du auf die Homepage von OpenOffice <LINK> und klickst auf "Ich möchte OpenOffice herunterladen". Auf der Downloadseite wählst Du das Betriebssystem Deines PC aus (z.B. Windows, OSX etc.) nun klickst Du auf "herunterladen Vollversion".

Um die Software zu installieren klickst Du doppelt auf die heruntergeladene Datei und folgst den weiteren Anleitungen.

Viel Glück und denk daran bitte erst die Eltern fragen!

Wenn die Office Programme erfolgreich installiert wurden, dann kannst du das Programm wie im Unterricht benutzen.

Eine Anleitung für das Programm gibt es hier:<LINK>.

Gruß Pw.


Hauptfenster

OpenOffice Impress-Hauptfenster

Das Hauptfenster von Impress besteht aus drei Teilen: dem Folienbereich, dem Arbeitsbereich und dem Aufgabenbereich. Darüber hinaus können beim Erstellen einer Präsentation mehrere Symbolleisten angezeigt oder ausgeblendet sein. 

(Abbildung kann durch anklicken vergrößert werden).


Menüs

Abbildung: Die Menüpunkte in OpenOffice
Abbildung: Die Menüpunkte in OpenOffice
  • Datei: Diese Befehle werden auf das aktuelle Dokument angewendet, öffnen ein neues Dokument oder schließen die Anwendung.
  • Bearbeiten: Dieses Menü enthält Befehle zur Bearbeitung des Inhalts des aktuellen Dokuments.
  • Ansicht: Dieses Menü enthält Befehle zur Regelung der Bildschirmanzeige des Dokuments.
  • Einfügen: In diesem Menü sind alle Befehle zusammengefasst, die zum Einfügen neuer Elemente in das Dokument dienen, wie z.B. Grafiken, Objekte, Symbole und andere Dateien.
  • Format: Enthält Befehle zur Formatierung des Layouts und des Inhalts Deines Dokuments.
  • Folie: Dieses Menü bietet Befehle zur Verwaltung und Navigation auf der Folien.
  • Bildschirmpräsentation: Enthält Befehle und Optionen zum Halten einer Präsentation.
  • Extras: Enthält Rechtschreibfunktionen, eine Gallerie mit Grafiken, die Du in das Dokument einfügen kannst, sowie Funktionen zum Konfigurieren von Menüs und Programmvoreinstellungen.
  • Fenster: Enthält Befehle zur Handhabung und Anzeige von Dokumentfenstern.
  • Hilfe: Über das Menü Hilfe rufen Sie die LibreOffice Hilfe auf und steuern diese.

Quelle: https://help.libreoffice.org/Impress/Instructions_for_Using_Impress/de


Folienmaster

Veränderungen am Design

Soll jede Folie in einem Vortrag das gleiche Design bzw. den gleichen Stil haben, dann muss der Folienmaster verändert werden. Zum Bearbeiten des Folienmaster muss die Ansicht gewechselt werden. Hierfür geht man in das Ansichtmenü und wählt Master/Folienmaster. Nun wechselt das Program die Ansicht und der Folienmaster kann bearbeitet werden. Nach Fertigstellung der Veränderung (z.B. Hintergrundfarbe etc.) kann wieder in die normale Ansicht gewechselt werden. Jede Folie hat nun das neue Design. 

(Abbildung kann durch anklicken vergrößert werden).


Hintergrund im Folienmaster ändern

Soll die Hintergrundfarbe des Folienmaster verändert werden, dann geht man zunächst in die Folienmasteransicht (s.o.). Nun klickt man mit der rechten Maustaste auf den Hintergrund des Folienmaster. Es öffnet sich ein Fenster in dem man Folie/ Seite einrichten auswählt. Es öffnet sich ein neues Fenster. Klickt man auf Hintergrund, dann kann man die Füllung auswählen. Möchte man den Hintergrund in einer bestimmten Farbe haben, so wählt man bei Füllung, Farbe aus.

(Abbildung kann durch anklicken vergrößert werden).


Aufbau einer Präsentation

Wie wird eine Präsentation aufgebaut? Welche Fehler kann man vermeiden? Welche Schriftgröße, welcher Hintergrund oder welche Animation ist gut?  

Download
Präsentationsaufbau
Wie ist eine Präsentation aufgebaut.
Impress_Praesentationen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB


Bilder suchen



Wenn es gar nicht anders geht. Bilder suchen mit Google, aber richtig:

Eine Präsentation oder eine Internetseite wird schöner wenn man Bilder benutzt. Deshalb gibt es im Internet unendlich viele davon. Leider darf man in seiner Präsentationen nicht alle Bilder die man im Internet findet einfach so benutzen, da sie urheberrechtlich geschützt sind d.h. man darf sie nicht vervielfältigen oder veröffentlichen. Am einfachsten ist es natürlich eigene Bilder zu benutzten aber wer hat schon immer das passende Bild zur Hand. Bilder, die man benutzen darf, kann man auf vielfältige Weise suchen. Google ist die wohl bekannteste und vielfältigste Suchmaschine.

Bei Google Bilder kann man über "Einstellungen"/"Erweiterte Suche" die Bildersuche auf die Bilder einschränken welche frei nutzbar sind. Hierzu klickt man auf: Nutzungsrechte/frei zu nutzen oder weiterzugeben.

Jetzt werden all die Bilder angezeigt, die man auch in seiner Präsentation nutzen darf. 


Bildqualität: 

Die Bildqualität spielt bei der Präsentation eine wichtige Rolle. Verwende Bilder mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel für eine Beamer-Präsentationen oder auf größeren Monitoren.

Größere Bilder sollte man nicht benutzen da die Präsentation dann zu viel Speicherplatz verbraucht. Kleinere Bilder sollte man nicht verwenden da sie sonst in der Präsentation nicht wirklich scharf sind und pixelig wirken. 

Bilder zum über:

Download
256X192.jpg
JPG Bild 10.6 KB
Download
512X384.jpg
JPG Bild 24.5 KB
Download
1024X768.jpg
JPG Bild 72.7 KB


Informationen suchen

Suchmaschinen für Kinder

fragfinn.de
fragfinn.de
blinde-kuh.de
blinde-kuh.de
Helles-Koepfchen.de
Helles-Koepfchen.de

Nutze Kindersuchmaschinen statt Google. Die Kindersuchmaschinen geben Dir Links zu kinngerechten Seiten mit Inhalten die Du verstehen  kannst. 



Ausgewachsene Suchmaschinen:

 

qwant.com
qwant.com
duckduckgo.com
duckduckgo.com
ixquick.com/deu/
ixquick.com/deu/
metager.de
metager.de

Suchmaschinen wie Google, Bing usw. sammeln private Daten von Dir wenn Du sie benutzt. Sie speichern Deine Suchverläufe, Deine IP-Adresse usw. 

Alternative Suchmaschinen wie Quant, Duckduckgo, Startpage oder Metager tun das nicht. 

Sie erheben grundsätzlich keine Daten über Nutzer. Qwant hinterlegt keine Cookies auf Deinem Browser, über die sie oder andere Dich erkennen oder Dich überall im Internet folgen könnten. Sie erheben und speichern keine Suchverläufe. Was Du mit Qwant machst, ist Deine Privatsache.

Richtig suchen

Richtige Suche: 

  • Suchbegriff richtig schreiben, Groß- und Kleinschreibung ist egal. 
  • Suche nicht mit Sätzen. Gib nur die wichtigen Hauptwörter ein. 
  • Gib zwei oder mehr Begriffe ein, dann werden weniger Suchergebnisse angezeigt. 
  • Durch Minuszeichen Begriffe aus der Suche ausschließen.  Setze Wörter in Gänsefüßchen, um genau diese Wortreihenfolge suchen zu lassen.

Auswahl der Treffer:

  • Verschaffe Dir einen Überblick. Werden zu vielen Treffer angezeigt, dann suche erneut  mit genaueren Begriffen. 
  • Klicke nicht unbedingt gleich die erste Seite an,  es muss nicht unbedingt das beste Suchergebnis sein. 
  • Lesen der Texte bei den Suchergebnissen der ersten Anzeigeseite, dabei auch das Bild beachten. 
  • Klicke die ausgewählte Seite an und verschaffe Dir einen Überblick in dem Du die Informationen quer liest.
  • Klicke weitere Seiten an, um eine – übersichtliche - Auswahl an Seiten zu nutzen.

Weiter Informationen auf: Surfen ohne Risiko.de auf Internet ABC lernst Du mit dem Lernmodul richtiges surfen.